Kategorie > Betroffenen-Vernetzung

Text des Zentrums für Politische Schönheit zum Marsch der Entschlossenen

Wir veröffentlichen hiermit einen Text des Zentrums für Politische Schönheit, der uns zugetragen wurde, Liebe Entschlossene, wir danken Euch für einen Marsch der Entschlossenen, der ohne Euch so nicht möglich gewesen wäre. Friedlich, entschlossen und in bester Absicht. Leider mussten wir bestürzt zur Kenntnis nehmen, dass nach Auflösung der Demonstration einige der friedlich Entschlossenen unangenehme […]

Weiterlesen

Bundesamt für Verfassungsschutz verschickt Benachrichtigungen über Überwachungen 2008/2009

An den EA Berlin haben sich Personen gewandt, die in den letzten Wochen vom Bundesamt für Verfassungsschutz darüber informiert wurden, dass sie von Maßnahmen durch das Gesetz zur Beschränkung des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnisses betroffen waren. Es fanden Überwachungsmaßnahmen in den Jahren 2008 bis 2009 statt, für Zeiträume von sechs bis acht Monaten. In dieser […]

Weiterlesen

Vernetzungstreffen der Festgenommenen in Hellersdorf

In den letzten Tagen kam es bei Gegenkundgebungen gegen die NPD im Bezirk Hellersdorf zu mehreren Festnahmen, teilweise mit überzogener Gewalt durch die Cops. Wir wollen uns gemeinsam mit euch und Anwälten zusammen setzen, die letzten Tage etwas auswerten und gucken, wie wir gegen die kommende Repressionswelle vorgehen können. “Ein Finger kann man brechen, aber […]

Weiterlesen

Blockupy Protest in Frankfurt 2013

Liebe Betroffene, nun sind schon eineinhalb Wochen vergangen und wir haben uns mit verschiedenen AnwältInnen koordiniert und besprochen. Aufgrund dieser Koordination haben wir uns zu folgendem Vorgehen entschlossen: Bitte meldet euch bei uns in der Sprechstunde und/oder per verschlüsselter eMail. Wir werden eure Anfragen sammeln und an die AnwältInnen weitergeben.

Weiterlesen

Repression nach Silvio Meier-Demo 2012

Am Ende der diesjährigen Silvio Meier-Demo wurden mindestens 22 Leute von den Bullen festgenommen. Das Vorbereitungsbündnis hat ein bisschen Geld zur Seite gelegt, um den Betroffenen mit ihren Repressionskosten zu helfen. Meldet euch dazu und/oder falls ihr Fragen habt in unserer Sprechstunde. Die ist immer Dienstag von 20 bis 22 Uhr im Mehringhof. Wegen der […]

Weiterlesen

Supporto Legale ist wieder da

Wir müssen die Suppe auslöffeln, die wir uns eingebrockt haben Das Projekt SupportoLegale entstand 2004, um die Verteidigung in den Prozessen gegen die DemonstrantInnen von Genua zu unterstützen. Die AktivistInnen hatten ganz unterschiedliche Hintergründe, aber waren sich in einem einig: Alle Beschuldigten werden unterstützt; das bei vielen beliebte Motto “Teile und herrsche” wird nicht übernommen. […]

Weiterlesen

Vernetzungsaufruf anti-nato in Bukarest 2008

2008 richtete die rumänische Regierung den NATO-Gipfel in Bukarest aus. Nicht nur kriegsbegeisterte Aggressoren, sondern auch viele Anti-NATO-AktivistInnen aus Europa machten sich auf den Weg nach Bukarest, um ihre Positionen zu vertreten. Kurz vor dem Beginn des Gipfels stürmten Bulleneinheiten das „Camp“ (eine angemietete Fabriketage, die bis dato leer stand) der NATO-GegnerInnen. Viele Anwesende wurden […]

Weiterlesen

Updates zu Warschau

Hier mal wieder ein kurzes Update zu Warschau. Zu den Sammelklagen Die Sammelklage gegen die Bullen läuft. Falls ihr euer Gedächtnisprotokoll uns noch nicht im Original per Post geschickt oder abgegeben habt, tut das bitte möglichst schnell. Zu den Ordnungswidrigkeits- und Strafverfahren Neben der Sammelklage gegen den Staat führt der Staat ja auch etliche Verfahren […]

Weiterlesen

Sammelklage wegen Festnahmen in Warschau

Es gibt die Möglichkeit, juristisch gegen die Festnahmen/Ingewahrsamnahmen vom 11.11.11 in Warschau vorzugehen. Es gibt einen polnischen Anwalt, der dies kollektiv für alle machen könnte: Er braucht dafür eine Liste von den Leuten, die klagen wollen, von den Einzelpersonen unterschriebene Vollmachten (von allen, auch von denen, von denen er schon eine wegen der Owi- und […]

Weiterlesen

Spendenkonto für die in Warschau Festgenommenen

Es wurde ein Spendenkonto eingerichtet, um die Kosten zu decken, die im Zusammenhang mit der Soliarbeit für die am Freitag, den 11.11. in Warschau festgenommen Linken entstanden sind. Weitere Kosten werden bei den anstehenden Prozessen anfallen. Netzwerk Selbsthilfe e.V. Verwendungszweck: “Warschau” Kto. 7403887018 BLZ: 100 900 00 Berliner Volksbank Außerdem rufen wir dazu auf, dass […]

Weiterlesen

prev posts prev posts