Kategorie > Betroffenen-Vernetzung

Aufruf an Betroffene polizeilicher Maßnahmen im Gefahrengebiet Friedrichshain

Seit einigen Monaten häufen sich Berichte über polizeiliche Maßnahmen im Gebiet um die Rigaer Straße, die mit dem ASOG an einem „kriminalitätsbelasteten Ort“ begründet werden. Menschen werden ohne konkreten Verdacht nach ihrem Ausweis gefragt und durchsucht. Manchmal werden Bekleidungsstücke beschagnahmt und Platzverweise erteilt. Gegen diese Form der Repression formiert sich politischer und juristischer Widerstand. Es […]

Weiterlesen

Vernetzung Antirep HG/M99 bleibt vom 9.1.2016

Wir wurden gebeten folgenden Aufruf zu veröffentlichen: Liebe Aktivisten und Aktivistinnen der DEMO am 9.1. für “HG/M99 bleibt-Wir haben großen Revolutionsbedarf” Wenn ihr Repressionen ausgesetzt seid (Festnahmen/Strafbefehle/Ordnungsgelder usw. usf), dann meldet euch bei uns-Ihr bleibt damit nicht allein.Wir haben nicht nur eine dicke Lippe. Wir machen auch Repressionsarbeit -Anwälte-Schotter-reden-böse Geister verjagen-und wieder raus auf die […]

Weiterlesen

Repression zur Blockade der Nazidemo am 4.12.2014 in Buch

Am 4.12.2014 blockierten ca 70 Menschen einen Naziaufmarsch in Berlin-Buch. Es gab im Anschluss zu Personalienfeststellungen. Jetzt haben wir erfahren, dass der erste Gerichtsprozess gerade stattfindet. Sollten auch eure Personalien damals festgestellt worden sein, meldet euch in der EA- Sprechstunde immer dienstags von 20-22 Uhr im Mehringhof. Wir würden gerne eine Vernetzung der Betroffenen organisieren. […]

Weiterlesen

Text des Zentrums für Politische Schönheit zum Marsch der Entschlossenen

Wir veröffentlichen hiermit einen Text des Zentrums für Politische Schönheit, der uns zugetragen wurde, Liebe Entschlossene, wir danken Euch für einen Marsch der Entschlossenen, der ohne Euch so nicht möglich gewesen wäre. Friedlich, entschlossen und in bester Absicht. Leider mussten wir bestürzt zur Kenntnis nehmen, dass nach Auflösung der Demonstration einige der friedlich Entschlossenen unangenehme […]

Weiterlesen

Bundesamt für Verfassungsschutz verschickt Benachrichtigungen über Überwachungen 2008/2009

An den EA Berlin haben sich Personen gewandt, die in den letzten Wochen vom Bundesamt für Verfassungsschutz darüber informiert wurden, dass sie von Maßnahmen durch das Gesetz zur Beschränkung des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnisses betroffen waren. Es fanden Überwachungsmaßnahmen in den Jahren 2008 bis 2009 statt, für Zeiträume von sechs bis acht Monaten. In dieser […]

Weiterlesen

Vernetzungstreffen der Festgenommenen in Hellersdorf

In den letzten Tagen kam es bei Gegenkundgebungen gegen die NPD im Bezirk Hellersdorf zu mehreren Festnahmen, teilweise mit überzogener Gewalt durch die Cops. Wir wollen uns gemeinsam mit euch und Anwälten zusammen setzen, die letzten Tage etwas auswerten und gucken, wie wir gegen die kommende Repressionswelle vorgehen können. “Ein Finger kann man brechen, aber […]

Weiterlesen

Blockupy Protest in Frankfurt 2013

Liebe Betroffene, nun sind schon eineinhalb Wochen vergangen und wir haben uns mit verschiedenen AnwältInnen koordiniert und besprochen. Aufgrund dieser Koordination haben wir uns zu folgendem Vorgehen entschlossen: Bitte meldet euch bei uns in der Sprechstunde und/oder per verschlüsselter eMail. Wir werden eure Anfragen sammeln und an die AnwältInnen weitergeben.

Weiterlesen

Repression nach Silvio Meier-Demo 2012

Am Ende der diesjährigen Silvio Meier-Demo wurden mindestens 22 Leute von den Bullen festgenommen. Das Vorbereitungsbündnis hat ein bisschen Geld zur Seite gelegt, um den Betroffenen mit ihren Repressionskosten zu helfen. Meldet euch dazu und/oder falls ihr Fragen habt in unserer Sprechstunde. Die ist immer Dienstag von 20 bis 22 Uhr im Mehringhof. Wegen der […]

Weiterlesen

Supporto Legale ist wieder da

Wir müssen die Suppe auslöffeln, die wir uns eingebrockt haben Das Projekt SupportoLegale entstand 2004, um die Verteidigung in den Prozessen gegen die DemonstrantInnen von Genua zu unterstützen. Die AktivistInnen hatten ganz unterschiedliche Hintergründe, aber waren sich in einem einig: Alle Beschuldigten werden unterstützt; das bei vielen beliebte Motto “Teile und herrsche” wird nicht übernommen. […]

Weiterlesen

Vernetzungsaufruf anti-nato in Bukarest 2008

2008 richtete die rumänische Regierung den NATO-Gipfel in Bukarest aus. Nicht nur kriegsbegeisterte Aggressoren, sondern auch viele Anti-NATO-AktivistInnen aus Europa machten sich auf den Weg nach Bukarest, um ihre Positionen zu vertreten. Kurz vor dem Beginn des Gipfels stürmten Bulleneinheiten das „Camp“ (eine angemietete Fabriketage, die bis dato leer stand) der NATO-GegnerInnen. Viele Anwesende wurden […]

Weiterlesen

prev posts prev posts