Antirepkosten What-the-Fuck?!

**Weiterleitung**

 Wir wollen nur euer Geld!

Rote Hilfe e.V.
Verwendungszweck „Pro Choice“
GLS-BankKonto-Nr.: 4007 238 317BLZ: 430 609 67
IBAN: DE55 4306 0967 4007 2383 17
BIC: GENODEM1GLS

Hier könnt ihr hören, warum:
https://soundcloud.com/aze-4/wtf-antirep-podcast

Und wenn ihr erst kurz wissen wollt, worum es geht, dann lest hier:

Seit 2008 wird kraftvoll gegen den christlich-fundamentalistischen
„Marsch für das Leben“ protestiert. Mit Blockaden und unter tatkräftiger
Unterstützung von tausenden Feminist*innen, Queers und
Antifaschist*innen wurde der Marsch in den letzten Jahren gestört und
verzögert.

Doch wie so oft findet eine Kriminalisierung feministischer und
antifaschistischer Kämpfe statt. Ca. 100 Aktivist*innen, die sich 2019
an einer friedlichen Sitzblockade beteiligten, wurden über mehrere
Stunden in einem Kessel von der Polizei festgehalten, ohne Zugang zu
Toiletten und auch ohne ersichtlichen Sinn – der Marsch für das Leben
hatte schon weiterziehen können.

Alle Teilnehmenden wurden in die Gefangenensammelstelle gebracht, wo
ihre Identität festgestellt wurde. Bis jetzt haben mehr als 50 Personen
Anzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Nötigung,
Vermummung und Verstoß gegen das Versammlungsgesetz erhalten. Doch hier
wird nicht nur feminstischer Protest kriminalisiert. Der Fall zeigt auch
die Konsequenzen der Verschärfungen von Straf- und Polizeigesetzen der
letzten Jahre. Die kleinste Regung und Reflexe werden als Widerstand
oder Gewalt gegen Vollstreckungsbeamte kriminalisiert. Die erhöhten
Strafmaße sollen gerade junge Menschen vom Protest abschrecken. Doch wie
schon immer gilt: Nur weil es kriminalisiert wird, heißt es nicht, dass
es falsch ist. Wir kämpfen weiter für reproduktive Rechte und gegen
christlichen Fundamentalismus. Wir lassen uns nicht einschüchtern und
halten zusammen!

Und vor allem: Am kommenden Samstag, den 19.9., sehen wir uns im schönen
Berlin Mitte, denn die Fundis kommen wieder, aber wir werden ihnen die
Show stehlen: https://whatthefuck.noblogs.org/